Drahterodieren / Senkerodieren

Das Funkenerodieren (kurz EDM von engl. electrical discharge machining), ist ein thermisches, abtragendes Fertigungsverfahren für leitfähige Materialien, das auf elektrischen Entladevorgängen (Funken) zwischen einer Elektrode (Werkzeug) und einem leitenden Werkstück beruht.

Fräsen... und zwar um bis zu 5 Achsen

HSC 5-Achsfräsen bis ins kleinste Detail mit hochmoderner Frästechnik

In der Metallverarbeitung ist das Fräsen neben dem Drehen ein wesentlicher Teil der spanenden Fertigungstechnik. Durch moderne Fertigungstechniken wurden dem Fräsen auch Bohr- und Gewindeschneidarbeiten zugeordnet.

Drehen

Drehen ist ein Zerspanverfahren, bei dem die Schnittbewegung vom Werkstück und die Hilfsbewegung (Vorschub und Zustellung) vom Werkzeug ausgeführt werden. Vorschub und Zustellung werden bei den meisten Drehmaschinen mittels Längs- und Querschlitten erzeugt.

Schleifen

Schleifen ist ein spanendes, wegbestimmtes Fertigungsverfahren zur Bearbeitung von Oberflächen. Die Vorzüge des Schleifens gegenüber anderen Arten der Zerspanung sind die gute Bearbeitbarkeit harter Werkstoffe, die hohe Maß- und Formgenauigkeit und die geringe Welligkeit und Rauheit (Rz= 1 bis 3 μm) geschliffener Oberflächen.

Messen

Ziel einer Messung ist es, ein Messergebnis als verlässliche Aussage über eine unbekannte Größe eines Objekts  zu erhalten. Das Ergebnis der Messung ist im ersten Schritt ein Messwert, der aber eine Messabweichung enthält und von seinem wahren Wert abweicht.

© 2012 - 2015 Reimers GmbH

Powered by Joomla 1.7 Templates